Die Top 10- Highlights des Alpbachtal Seenland Teil 1, Bild 1/1

Die Top 10- Highlights des Alpbachtal Seenland Teil 1

In den nächsten Wochen möchten wir Ihnen unser schönes Alpbachtal & Seenland etwas näher bringen. Heute erzählen wir Ihnen ein wenig von der Alpbacher Dorfgeschichte.

Alpbach – schönstes Dorf Österreichs

Im Bergdorf Alpbach auf 1000m Seehöhe scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Viele sagen, es ist Liebe auf den ersten Blick. Die wunderschönen Bauernhöfe, alle im gleichen Holzbaustil erbaut, lassen alle Herzen schmelzen. Das Dorf (ohne Durchzugsverkehr) wurde als schönstes Dorf Österreichs und schönstes Blumendorf Europas ausgezeichnet!

Alpbach mit seinen 2.600 Einwohnern liegt in 1.000m Seehöhe auf einem sonnigen Plateau des Alpbachtals. Klare Luft, saftige Wiesen und die atemberaubende Bergwelt der Kitzbüheler Alpen. Eine ideale Kulisse für aktive Urlaubstage: Wandern, Mountainbiking, Paragleiten… oder einfach nur relaxen und genießen.

Holz mit Trog

Geschichtliches & Wissenswertes

Obwohl der Name Alpbach erst im Jahre 1150 erstmals urkundlich erwähnt wird, erfolgte die Besiedlung bereits vor  und um die Jahrtausendwende durch die Bajuwaren. Damals fand man am Gratlspitz, Schatzberg und im Luegergraben Kupfer- und Silbererz.  Aufgrund der Abgeschlossenheit (eine Fahrstrasse am Talboden nach Alpbach gibt es erst seit 1926) entstand eine eigene Bau- und Wohnkultur (Alpbacher Bauernmöbel), aber auch das Brauchtum blieb deshalb länger erhalten als in vielen anderen Tälern des Landes.

Unterhaltung zwischen Gast und einheimischem Bauer

Der Alpbacher Baustil

Auf Initiative von Kommerzialrat Alfons Moser, Alpbacher Bürgermeister von 1945 bis 1979, beschloss der Gemeinderat im Jahre 1953 die örtliche Bauordnung und verordnete bei Neubauten die Anpassung an den hergebrachten Alpbacher Baustil. Das Merkmal dieser alpinen Architektur ist für jedermann sofort erkennbar. Bei allen Häusern in Apbach darf lediglich das Parterre aus Mauerwerk bestehen, ab dem 1. Stock bestehen alle Häuser aus Holz. Zudem gibt es eigene Vorschriften bezüglich Dachschräge, Dachplatten, Höhe der Gebäude, Fensterbreite, Holzfassade, Balkon u.ä.!

Das war ein kleiner Auszug aus der Alpbacher Dorfgeschichte. Im nächsten Teil erfahren Sie mehr über die kulturellen Schätze im Alpbachtal Seenland.

Ihr Galtenberg Team 

Mehr zum Thema:

Sommerpauschalen

Winterpauschalen

Wellnesspauschalen

Last-Minute-Angebote

Zurück