Herzlich willkommen im 4*S Galtenberg Family & Wellness Resort in Tirol, Österreich


Erleben Sie Ihren Urlaub als Familie und Paar in Alpbach, dem schönsten Dorf Tirols

Das Galtenberg Family & Wellness Resort bereitet Familien und Paaren gleichermaßen unvergessliche Tage inmitten der Tiroler Berge. Unter dem Motto „Ein Hotel - vier Welten für Ihren Traumurlaub“ bieten wir unseren Gästen alle Vorzüge, die Sie von einem Wellnesshotel, Familienhotel, Sporthotel und Skihotel erwarten.

In unserem familiengeführten 4-Sterne Superior Hotel verwöhnen wir Sie mit herzlicher Tiroler Gastfreundlichkeit und einer charmanten Kombination aus Luxus und Tradition. Bei uns kommen Groß und Klein, Sportler und Genießer, sowie Familien und Verliebte ganz auf Ihre Kosten.

Brieffreundschaft: Der Galtenberg Newsletter

Mit ihm erfahren Sie immer, was Neues im Galtenberg Family & Wellness Resort passiert, auch wenn Sie gerade nicht bei uns im schönen Alpbachtal sein können. Erhalten Sie die aktuellsten Angebote für Ihren Traumurlaub in Tirol.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

* Pflichtfelder

Vom Alpbacher Gasthof zum Luxushotel für Familien & Paare

Hätten Sie gedacht, dass unser heutiges Familien- & Wellnesshotel bereits in den 1920er Jahren, Gästen eine gemütliche Einkehr mit Ausschank bot? Damals war es eine kleine Landwirtschaft mit Bauernhof und Gaststube namens „Auweberhäusl“. Seit dieser Zeit schreibt das heutige Galtenberg Family & Wellness Resort seine spannende Geschichte.

Gasthof Galtenberghaus 1928

1928 wurde das Bauernhaus abgerissen und der Gasthof Galtenberghaus errichtet.

1933-34 erweiterte und errichtete man eine größere Küche, Gasträume und einige Schlafzimmer.

Schon damals war der Gasthof Galtenberg ein beliebter Treff im Sommer und Winter. Die wunderschöne Berglandschaft mit vielen Wanderwegen und die herzliche Gastfreundlichkeit war über Alpbach hinaus bekannt und für den Sommerurlaub ein beliebtes Reiseziel. Bereits damals punktete die Lokation mit einem eigenen Schlepplift direkt neben dem Haus, der den Skiurlaubern im Winter eine Riesengaudi bereitete. Auch war das Galtenberghaus damals schon innovativ und in vielen Dingen Vorreiter. So hatte der Gasthof als einziger weit und breit bereits Zentralheizung und in jedem der 25 Doppelzimmer fließend Warm- und Kaltwasser.

Das Galtenberg im Umbruch

In zwei der drei Etagen gab es eine Etagendusche und im ganzen Haus ein einziges Gästezimmer mit einem komplett eingerichteten Badezimmer. Das war für damalige Verhältnisse sozusagen die Top Suite des Hauses. In dieser Zeit war der „Postbus“ ein wichtiges öffentliches Verkehrsmittel und verband das Alpbachtal mit dem wichtigen Bahnhof Jenbach bzw. Brixlegg. Direkt vor dem Galtenberg war der Umkehrplatz der Postbusse. Dadurch hatte das Galtenberg auch eine Poststelle mit Postkasten sowie das damals erste öffentliche Telefon im Haus. Den Postkasten gibt es heute noch und er wird wochentags täglich von der österreichischen Post geleert.

1950 wurde eine PKW-Doppelgarage angebaut. Gleichzeitig wurden die Vorkehrungen für eine mögliche Aufstockung dieses Anbaues getroffen.

1960 erfolgte ein größerer Erweiterungs- und Umbau des Galtenberghauses. Es wurde der Keller, das Erdgeschoß erweitert. Auch das Dachgeschoß wurde optimiert und erhielt die für damals typischen beidseitigen „Kapfer“.

1962 wurde auf Initiative des Liftpionieres Andreas Mayer und unter Beteiligung des Galtenberghauses der noch heute bestehende Galtenberglift errichtet. Damals und bis 2008 wurde der Lift mit einem Dieselmotor betrieben. Die Streckenführung, die Talstation sowie die gesamten Liftstützen auf der Strecke sind noch immer erhalten und bestens in Schuss. Mittlerweile wurde natürlich die Technische Anlage komplett auf den Stand der Technik gebracht.

1965 wurden auf die PKW Garage zwei Stockwerke mit Mitarbeiterunterkünften gesetzt.

1974 im Sommer, nachdem das Galtenberghaus fast 4 Jahre geschlossen war übernahmen Ferdinand und Gertrude Kostner das Galtenberghaus als Pächter. Bereits im Zuge des Pachtvertrages wurde eine Kaufoption nach Ablauf eines Pachtjahres mit fixen Kaufpreis vereinbart. Die ganze Verwandtschaft und viele Alpbacher halfen das Galtenberghaus nach der langen Schließzeit wieder in Schuss zu bringen um im Herbst 1974 wieder in Betrieb gehen zu können. Im Oktober 1974 kam auch Sohn Frank zur Welt.

Restaurant Galtenberg 1974

1975 zog Ferdinand Kostner die Option das Galtenberg zu kaufen.

1978 wurde die Gaststube komplett umgebaut und es entstand ein rustikales Restaurant mit 50 Sitzplätzen. Das verwendete damals Altholz stammt von einem abgetragenen 300 Jahre alten Bauernhof aus Südtirol. Teile des Altholzes der Stube sind heute noch im neuen Galtenberg Resort verbaut.

Zunächst etablierte  sich das Galtenberg als hervorragendes Restaurant mit Übernachtungsmöglichkeit. Die Zimmer waren zu Beginn der 1980er Jahre natürlich in die Jahre gekommen und man begann zu überlegen, wie man sich weiterentwickeln konnte. Man wusste natürlich, dass Zimmer mit Fließwasser und Etagendusche in Zukunft nicht mehr vermietbar sind. Bis zur endgültigen Entscheidung konzentrierte man sich auf das Restaurantgeschäft und die Zimmer wurden, vorwiegend im Winter an Jugendgruppen vermietet.

Der große Umbau

1985 entschied sich Ferdinand Kostner mit seinen damaligen Tourismusberatern mehrere Varianten zu überlegen.

1987 fiel die Entscheidung das Galtenberghaus fast zur Gänze abzureißen und ein 3-Sterne Hotel mit 28 modernen Gästezimmern zu errichten. Die 1978 errichtete rustikale Gaststube wurde im Zuge dieses totalen Umbaus erhalten. Baubeginn war im April 1987.

Nach der Eröffnung des neuen Hotel Galtenberg mit 3 Sternen und allen Zimmern mit Dusche und WC erkannte man bald, dass der Betrieb auch eine „Wellnessanlage“ braucht.

1991 wurde ein Zubau mit weiteren 12 Zimmern und einem für heutige Verhältnisse sehr kleinen Wellnessbereich errichtet.

1994 stieg Sohn Frank Kostner in den Betrieb ein und unterstützte die Eltern tatkräftig.

1998 wurde die Apré Ski Schirmbar „umbrella six“ an der Talstation des Galtenberg Liftes eröffnet

1999 wurde das Lokal „Farmer`s Pub“ im Dorfzentrum von Alpbach eröffnet. Das Lokal gab es bis 2007 und dort befindet sich heute ein Sportgeschäft.

Galtenberg Hotel 1999

2004 ergab sich die Möglichkeit das für eine Erweiterung des Betriebes notwendige Grundstück zu erwerben. Man entschloss sich dazu, etwas Besonderes für Familien mit Kindern zu erschaffen.

2005 wurde der Betrieb komplett um- und ausgebaut. Es entstand die erste Stufe des heutigen Galtenberg Resorts. Das Kinderhotel Galtenberg war geboren: Mit Kinderclub, Spielplätzen, Pool- & Wellnessbereichen, sowie neuen modernen Familien-Suiten schaffte Familie Kostner den Sprung zu einem der besten, schönsten und modernsten Kinder- und Familienhotels in Österreich. Mit großen Umbauten, viel Engagement und Liebe zum Detail wurde das damalige Kinderhotel Galtenberg mit 4 Sternen und 4 Smileys belohnt.

2012 wurde das Mitarbeiterhaus errichtet.

2015 folgten weitere neue Attraktionen in dem beliebten Familienhotel, das stets sein Angebot erweitert  – immer mit einem liebevollen Blick auf die Wünsche seiner Gäste, womit sich Familie Kostner mit Team den Zusatz „Superior“ verdiente.

Insbesondere die 2015 entstandenen neuen Suiten und der sagenhafte neue Wellness-Bereich im 7. und 8. Stock des neuen Gebäudes lassen staunen. Gleichermaßen für Familien mit Kindern, Paare, Skifahrer und Wellness-Urlauber hat das heutige 4*S Galtenberg & Family Resort einen Standard geschaffen, der seinesgleichen sucht. Mit Skipisten direkt am Hotel, Wellness- und Restaurantbereich nur für Erwachsene, Softplay-Anlage für Kinder (die größte Hotel-Softplayanlage in Österreich), Family-Therme mit Riesen-Reifenrutsche, e-Trial-Park und einer erstklassigen Gastronomie lässt das Tiroler Hotel keine Wünsche offen.

Ein unvergesslicher Aufenthalt erwartet Sie – im 4*S Galtenberg Family & Wellness Resort in Tirol finden Sie garantiert Ihren Traumurlaub. Wir freuen uns auf Ihren Aufenthalt.

Ihre Familie Kostner und Team